Grosser Preis von Singapur 22. September

Singapore

Die Rennstrecke

Der Grand Prix von Singapur auf dem Marina Bay Street Circuit ist das zweite Rennen der Saison, das nachts stattfindet. Die Grip-Bedingungen auf dieser Strecke verbessern sich von Durchgang zu Durchgang. Die Strecke hat 23 Kurven – sie ist somit die Strecke mit den meisten Kurven auf dem Kalender – die ausserdem alle mit geringer Geschwindigkeit durchfahren werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Safety Car eingesetzt wird, ist sehr hoch. Beschleunigungs- und Bremskräfte dominieren auf dieser holprigen Strecke. Aufgrund des Rennstreckenverlaufs ist das Überholen zudem recht schwierig, weshalb eine gute Startposition wichtig ist.

Die Umgebung

Hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit sind einige der grössten Herausforderungen für den Rennsport an diesem Standort. Um den physisch anspruchsvollen Bedingungen auf dieser Strecke standzuhalten, müssen sich die Fahrer vor ihrer Ankunft durch intensives körperliches Training akklimatisieren. Ein weiterer aussergewöhnlicher Aspekt dieses legendären Grand Prix ist, dass das Rennen nachts stattfindet, wenn die Strecken- und Lufttemperaturen niedriger sind. Fahrer und Fahrzeuge werden so geschont. Die Strecke befindet sich im Herzen der pulsierenden Stadt Singapur und bietet sowohl Fahrern als auch Fans eine spektakuläre Aussicht.

01
2008
Erster Grand Prix
5.065km
Streckenlänge
1:45.008
Rundenrekord (Lewis Hamilton - 2017)
61
Anzahl Runden