Juni 15, 2021

Von der Stärke zum Erfolg

Alfa Romeo Racing ORLEN geht mit Zuversicht in den Grand Prix von Frankreich auf dem Circuit Paul Ricard, nach zwei Top-10-Platzierungen in den letzten beiden Rennen in Monaco und Baku, ein weiteres gutes Ergebnis einfahren zu können.

Während die Formel 1 in den ersten Triple-Header der Saison eintaucht, mit dem Rennen in Frankreich, gefolgt von zwei Veranstaltungen in Österreich, möchte das Team auf seiner jüngsten Serie von guten Ergebnissen aufbauen, um seinen Fortschritt fortzusetzen. Frankreich ist schließlich der Ort, an dem das Team 2019 eine ähnliche Serie von drei Punkterängen in Folge gestartet hat, und die Strecke sollte dem C41 von Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi gut passen.

Nach dem Chaos von Baku sollten die weiten Flächen der Rennstrecke von Le Castellet den Rahmen für ein regelmäßigeres Rennwochenende bieten, dass es dem Team ermöglichen sollte, die Leistung seiner Autos voll auszuschöpfen. Die Saison ist an einem entscheidenden Punkt angelangt, denn die Rennen kommen jetzt mit großen Schritten auf uns zu: Jeder hat sowohl an der Strecke als auch in der Fabrik 100 % gegeben, und es ist an der Zeit, die Früchte dieser harten Arbeit zu ernten.