Juli 20, 2022

Sommer an der Côte d'Azur

Das Alfa Romeo F1 Team ORLEN kehrt an diesem Wochenende beim Großen Preis von Frankreich in die Action zurück. Auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet will das Team wieder in die Punkte fahren und seinen Kampf im Mittelfeld fortsetzen, zwei Rennen vor der Sommerpause.

Die aufeinanderfolgenden Rennen in Frankreich und Ungarn stellen eine hochkarätige Herausforderung dar, um den ersten Teil der Saison ausklingen zu lassen. Zwei völlig unterschiedliche Strecken bei ähnlichem, glühend heißem Wetter bedeuten, dass die Teams und Autos bei ihrer Jagd nach Punkten mit harten Bedingungen konfrontiert werden. Trotz dieser Herausforderung bieten beide Veranstaltungen dem Alfa Romeo F1 Team ORLEN die Möglichkeit, wieder in die Punkteränge zu fahren und mit Schwung in den zweiten Teil der Saison zu gehen.

Die Paul-Ricard-Strecke, die nach dem örtlichen Geschäftsmann benannt ist, dessen Entschlossenheit und Liebe zum Motorsport diese Rennstrecke erst möglich gemacht hat, war in den vergangenen Jahren ein Schauplatz, an dem viel Action geboten wurde – noch bevor die neue Generation überholfreundlicher Autos auf den Markt kam. Mit dem Debüt der 2022er-Maschinen auf der schnellen, technischen französischen Strecke sind die Hoffnungen auf ein spektakuläres Ereignis groß: ein actionreiches Rennen, in dem Valtteri Bottas und Zhou Guanyu glänzen und sich ein gutes Ergebnis erkämpfen können.

Der Sommer an der Côte d’Azur ruft Bilder von Hafencafés, sonnenverwöhnten Stränden und von Pinien gesäumten Calanques hervor: Motorsport in seiner spektakulärsten Form ist eine schöne Ergänzung dieses Bildes.