Oktober 31, 2019

Kimi beteiligt sich in Mexico-City am Projekt Save the Children

Kimi Räikkönen, Fahrer des Teams Alfa Romeo Racing, besuchte am Montag nach dem Mexiko GP ein Projekt der führenden Kinderrechtsorganisation Save the Children. Kimi bastelte mit den Kleinen und nahm an Aktivitäten mit schutzbedürftigen Kindern aus Mexiko-Stadt teil, die Teil der Arbeit unseres Wohltätigkeits-Partners sind.

Nach seiner Teilnahme am Großen Preis von Mexiko am vergangenen Wochenende besuchte Kimi in Mexico-City ein von Save the Children geführtes ein Bildungsprojekt in Mexiko-Stadt. Das HEART-Programm (Heilen und Bilden durch Kunst) zielt darauf ab, die Fähigkeit der Kinder zu stärken, um schockierende emotionale Situationen verkraften zu können. Es soll dazu beigetragen werden, seelische Prozesse zu verbessern und die Widerstandsfähigkeit der Kinder zu erhöhen.

Kimi nahm sich die Zeit, das Projekt zu besuchen, mit den Kindern zu spielen und individuelle Gespräche mit ihnen zu führen. Der Finne, selbst Vater von zwei Kindern, sagte anschließend: „Heute sah ich viele schöne Dinge. Vielen Kindern fehlt es an dieser Art Bildung und einem sicheren Platz, um lernen zu können. Das Schönste ist, diese Kinder lächeln zu sehen. Es macht mich stolz, dank Sauber Motorsport und Alfa Romeo Racing ein Charity-Partner von Save the Children zu sein.“

Ömer Güven, CEO von Save the Children Switzerland, fügt hinzu: „Wir freuen uns, dass wir unser Projekt und unsere Arbeit für Kinder einem ehemaligen Weltmeister der Formula 1® näher bringen konnten. Einhundert Jahre nach der Gründung von Save the Children feiern wir Helden – darunter Kimi Räikkönen und das gesamte Team Alfa Romeo Racing –, die unsere Arbeit ermöglichen.“