Mai 9, 2022

Der Große Preis von Miami 2022 - Sonntag

Das Alfa Romeo F1 Team ORLEN holte beim ersten Großen Preis von Miami ein weiteres starkes Punkteresultat, als Valtteri Bottas auf dem siebten Platz landete. Leider wurde das Rennen von Zhou Guanyu mit einem technischen Problem vorzeitig beendet, als er auf dem besten Weg in die Punkteränge war.

Die sechs gewonnenen Punkte festigen den fünften Platz des Teams in der Konstrukteurswertung, da wir nun 31 Punkte aus den ersten fünf Rennen der Saison haben.

Frédéric Vasseur, Team Principal: „Es zeigt, welche Fortschritte wir in diesem Jahr gemacht haben, dass wir mit P7 eigentlich etwas enttäuscht sind, was an sich ein wirklich gutes Ergebnis ist. Wir waren heute stark unterwegs und lagen die meiste Zeit des Rennens komfortabel auf P5, direkt hinter den beiden Red Bulls und den Ferraris. Das Timing des Safety Cars hat uns wirklich beeinträchtigt und Valtteris Vorsprung vor den beiden Mercedes zunichte gemacht. Dennoch ist es ein positives Ergebnis, sechs Punkte mit nach Hause zu nehmen, und ein weiterer Zugewinn für unseren Meisterschaftsstand, aber wir wissen, dass wir uns noch weiter verbessern können. Es war enttäuschend, Zhou früh im Rennen durch ein Wasseraustritt zu verlieren, denn wir glauben, dass er auch im Kampf um einige Punkte dabei gewesen wäre: Wir müssen das Problem angehen, das ihn aufgehalten hat, und sicherstellen, dass wir auch in diesem Punkt stärker zurückkommen. Die Richtung, die wir einschlagen, ist jedoch klar und positiv. Wir wissen, dass wir jedes Wochenende konkurrenzfähig sein können, und wir wollen weiterkämpfen, um in den nächsten Runden mehr Erfolg zu haben.“

Valtteri Bottas (Startnummer 77):
Alfa Romeo F1 Team ORLEN C42 (Chassis 01/Ferrari)
Ergebnis: Platz 7
Schnellste Runde: 1.33,184 (Runde 56)
Reifen: Neue Medium (26 Runden) – Neue Hard (31 Runden)

„Ich bin mit unserer Leistung zufrieden. Es war ein starkes Rennen, auch wenn wir am Ende durch das Timing des Safety Car bestraft wurden. Ich konnte den Vorsprung auf Lewis [Hamilton] halten, und P5 wäre möglich gewesen, aber als das Rennen neutralisiert wurde, war der Vorsprung weg und George [Russell] war auf frischen Reifen hinter uns, also wäre es schwierig gewesen, diesen Platz zu halten. Ich habe versucht, spät zu bremsen, um meine Position zu verteidigen. Dabei habe ich den Bremspunkt leicht überschritten, und leider bedeutet die Beschaffenheit der Strecke hier, dass man, wenn man ein wenig von der Linie abweicht und in den Dreck gerät, von der Strecke abkommt und in die Mauer einschlägt. Ich hatte Glück, dass nichts am Auto kaputt ging und ich weiterfahren konnte. Trotzdem haben wir einige gute Punkte mit nach Hause gebracht, die für die Meisterschaft sehr wichtig sind, und wir haben gezeigt, dass wir mit allen im Mittelfeld auf Augenhöhe kämpfen können. Es ist alles sehr eng, und die Art und Weise, wie wir uns weiterentwickeln, wird wichtig sein, um in diesem Kampf vorne zu bleiben.“

Zhou Guanyu (Startnummer 24):
Alfa Romeo F1 Team ORLEN C42 (Chassis 02/Ferrari)
Ergebnis: DNF
Schnellste Runde: 1.35,731 (Runde 4)
Reifen: Neue Medium (6 Runden – DNF)

„Es ist schade, dass wir aufgeben mussten, obwohl wir auf dem besten Weg waren: Ich denke, wir hatten heute alles, um ein positives Ergebnis zu erzielen. Wir untersuchen immer noch, was das Problem war. Alles, was wir wissen, ist, dass es ein Wasseraustritt war, aber wir müssen die Ursachen identifizieren und sie angehen. Das ist frustrierend, aber das gehört zum Rennsport dazu. Mein kurzes Rennen war nicht schlecht, ich war drei Plätze besser als zu Beginn, als ich ausschied, und ich hatte das Gefühl, dass das Auto wirklich gut war. Jetzt konzentriere ich mich ganz auf das nächste Rennen: Ich möchte das Ruder herumreißen und dort sein, wo wir es verdienen, aber dazu müssen wir das ganze Wochenende über alles zusammenbringen.“