April 9, 2022

Der Große Preis von Australien 2022 - Samstag

Das Alfa Romeo F1 Team ORLEN qualifizierte sich auf den Plätzen 12 und 14 für den Großen Preis von Australien, der morgen in Melbourne ausgetragen wird. Valtteri Bottas und Zhou Guanyu lieferten auf dem Albert Park Circuit eine solide Leistung ab und werden in der Lage sein, um einen weiteren Punkterang zu kämpfen, wenn wir am Sonntag um den australischen Kurs rasen.


Frédéric Vasseur, Team Principal:
„Nach zwei aufeinanderfolgenden Rennen in Q3 ist es etwas enttäuschend, die Top 10 zu verpassen, aber wir sind immer noch zuversichtlich, was unsere Chancen für morgen angeht. Wir haben einige Entscheidungen in Bezug auf die Richtung unseres Setups getroffen, von denen wir wussten, dass sie uns heute ein wenig benachteiligen würden, aber mit einem potenziellen Vorteil für das Rennen. Beide Fahrer zeigten heute eine gute Leistung, und ich denke, wir haben das meiste Potenzial aus unserem Auto herausgeholt: Wenn wir morgen ein sauberes Rennen fahren können, haben wir eine sehr realistische Chance, mit beiden Autos um die Punkte zu kämpfen.“

Valtteri Bottas (Startnummer 77):
Alfa Romeo F1 Team ORLEN C42 (Chassis 01/Ferrari)
FT3: Platz 9 / 1.20,008 (17 Runden)
Q1: 1.19,251 (5 Runden)
Q2: Platz 12 / 1.19,410 (8 Runden)

„Unser Qualifying verlief ziemlich reibungslos, und ich habe das Gefühl, dass wir einige gute Runden abgeliefert haben. Ich hatte das Gefühl, dass ich alles aus dem Auto herausgeholt und nichts ausgelassen habe, daher ist es eine Enttäuschung, nicht in Q3 zu sein. Wir wollten in die Top 10 fahren, aber uns fehlte ein wenig die Pace für eine Runde: Wir haben uns entschieden, unser Setup für das Rennen mit einem kleineren Heckflügel zu priorisieren, und hoffentlich können wir morgen davon profitieren. Das Auto fühlte sich gut an, wir sehen, wie eng die Abstände im Mittelfeld sind, aber ich bin zuversichtlich, dass wir ein schnelles Auto haben, ein Auto, das zum Überholen geeignet ist, und wir haben eine gute Chance, Punkte zu holen. Natürlich ist es traurig, dass meine Serie von 103 aufeinanderfolgenden Q3s zu Ende geht, aber es ist gut zu wissen, dass ich so lange dabei war. Dennoch fühlte es sich ein wenig seltsam an, die Session im Fernsehen zu verfolgen!“

Zhou Guanyu (Startnummer 24):
Alfa Romeo F1 Team ORLEN C42 (Chassis 02/Ferrari)
FT3: Platz 15 / 1.20,836 (16 Runden)
Q1: 1.19,910 (11 Runden)
Q2: Platz 14 / 1.20,155 (5 Runden)

„Alles in allem bin ich mit meiner Leistung zufrieden. Wir hatten im Qualifying ein wenig mit der Balance zu kämpfen, aber wir haben uns in Q1 einen sehr engen Kampf mit unseren Konkurrenten geliefert und uns trotzdem in eine Position gebracht, die es uns erlaubt, morgen um die Punkte zu kämpfen. Diese Strecke ist nicht einfach zu lernen, daher bin ich froh, dass meine Leistung gut war. Jetzt müssen wir uns darauf konzentrieren, Boden gutzumachen und morgen in die Top 10 zu fahren. Ich denke, unser Setup wird uns helfen, und unser Auto war an diesem Wochenende im Renntrimm immer gut. Kurve eins und die erste Runde werden entscheidend sein, um morgen einen guten Job zu machen, aber ich freue mich darauf.“