Juni 14, 2019

Antonio Giovinazzi wird mit der Trofeo Bandini ausgezeichnet

Antonio Giovinazzi, einer der beiden Piloten des Teams Alfa Romeo Racing, wird mit der Trofeo Bandini geehrt. Wenn wir uns aus diesem Anlass am Samstag in der Emilia Romagna aufhalten, haben unsere Fans die Möglichkeit, die Power unseres Formel 1-Rennwagens und die Leidenschaft unseres Teams mitzuerleben.

Antonio Giovinazzi wird die prestigeträchtige Auszeichnung am Samstag, den 15. Juni in der italienischen Stadt Brisighella erhalten. Die Liste vieler Formel 1-Legenden wird damit um seinen Namen länger.

Als erster italienischer Fahrer der Königsklasse des Motorsports seit 2011 wird Antonio am Samstag in den auserlesenen Kreis großer Namen aufgenommen. Am Samstag betritt er die Bühne, auf der die Ehre dieser Auszeichnung bereits Größen wie Michael Schumacher, Fernando Alonso und Kimi Räikkönen zuteil wurde. Tatsächlich tauchen in der Liste der Gewinner der Trofeo Bandini die Namen von insgesamt acht Weltmeistern der Formel 1 auf. Neben den drei genannten Piloten sind dies Jenson Button, Jacques Villeneuve, Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Nico Rosberg.

Es wird erwartet, dass mehr als 15.000 Fans die Straßen säumen werden, wenn sich Antonio um 15.00 Uhr ins Cockpit des Boliden mit Startnummer 99 setzt und sein F1-Auto des Teams Alfa Romeo Racing in Faenza von der Piazza di Popolo über öffentliche Straßen zur Piazza Carducci im Zentrum der benachbarten Gemeinde Brisighella fährt. Der Rennwagen wird der Öffentlichkeit anschließend auf dem Platz präsentiert. Für die Fans vor Ort ist es eine großartige Gelegenheit, eins unserer F1-Autos in Action und aus der Nähe bestaunen zu können – in einer Umgebung, die so ganz anders ist, als die Rennstrecken sind, auf denen diese Autos normalerweise unterwegs sind.

Neben Antonio werden an diesem Tag auch einige Mitglieder des Teams Alfa Romeo bedeutende Auszeichnungen erhalten. Zu den Preisträgern zählen der Technische Direktor Simone Resta, Xevi Pujolar als Head of Track Engineering sowie der Head of Aerodynamics Jan Monchaux. Die Auszeichnungen werden für die unglaubliche Arbeit vergeben, die die Preisträger und das gesamte Team im Verlauf der zurückliegenden zwölf Monate leisteten.