November 13, 2019

Alfa Romeo Racing und Antonio Giovinazzi machen 2020 gemeinsam weiter

Alfa Romeo Racing wird seine vertragliche Partnerschaft mit Antonio Giovinazzi in der Formel 1-Weltmeisterschaft 2020 fortsetzen. Der 25jährige Italiener wird damit seine zweite komplette Saison mit dem Team bestreiten, das ihm im Jahr 2017 sein Debüt in diesem Sport ermöglichte.

Gereift, begeistert und talentiert, beeindruckte Antonio mit seiner Weiterentwicklung sowie seiner positiven Einstellung. Seit 2011 ist der Italiener der erste Fahrer seines Landes, der eine ganze Saison bestritt. Er arbeitete extrem hart, um nach zwei Jahren – die er in erster Linie mit Arbeit im Simulator verbracht hatte – auf die Rennstrecke zurückzukehren: Antonio überzeugte durch beeindruckende Anpassungs- und Lernfähigkeit. Bezüglich des aktuellen C38 des Teams lieferte er den Ingenieuren nützliches Feedback. Schnell erlangte er das Können im Cockpit wieder, das ihm 2016 geholfen hatte, Vizemeister im GP2-Championat zu werden.

Nachdem er sich beim Großen Preis von Österreich einen ersten WM-Punkt geholt hatte, etablierte sich Antonio als konkurrenzfähiger Fahrer. Er harmoniert mit seinem routinierten Teamkollegen Kimi Räikkönen. Wiederholt mischte er im Punktekampf mit und ergatterte sich WM-Punkte bei seinem Heimrennen sowie in Singapur.

Antonio Giovinazzi (Startnummer 99): „Ich freue mich sehr, dem Team auch 2020 anzugehören. Ich bin dankbar für die unglaubliche Unterstützung, die ich während meiner ersten vollen Formel 1-Saison erhielt: Seit ich ins Team kam, stehen alle fest an meiner Seite, und ich freue mich auf die Fortsetzung unserer gemeinsamen Reise. In diesem Jahr haben wir viel gelernt, und ich bin zuversichtlich, dass wir in der kommenden Saison einen großen Schritt nach vorn machen können. Dann werde ich kein Rookie mehr sein. Also wird es für mich keine Ausreden mehr geben. Ich will in der Meisterschaft von Saisonbeginn an konkurrenzfähig sein und damit dem Vertrauen gerecht werden , das das Team in mich gesetzt hat.“

Frédéric Vasseur, Team Principal von Alfa Romeo Racing und CEO der Sauber Motorsport AG: „Antonio hat seine Sache in diesem Jahr wirklich gut gemacht. Ich freue mich sehr, bestätigen zu können, dass er 2020 bei Alfa Romeo Racing bleiben wird. Die Art und Weise, wie er sich in das Team integrierte und seine kontinuierliche Leistungssteigerung im Verlauf seiner ersten kompletten Saison in diesem Sport, sind sehr viel versprechend. Wir können es kaum erwarten, sein volles Potenzial während der weiteren Zusammenarbeit zu entfalten. Antonio kristallisierte sich als sehr schneller Fahrer heraus. Und dies neben der unerbittlichen Messlatte in Gestalt von Kimi. Wir erwarten, dass er sich mit zunehmender Erfahrung weiter steigern wird. Sein Feedback, seine Arbeitsethik und seine positive Einstellung werden uns helfen, unser Team weiterhin nach vorn zu bringen. Dafür soll auch die in der nächsten Saison unveränderte Fahrerpaarung sorgen.“