November 28, 2019

#AbuGP: Der letzte Akt

2019 FIA Formel 1 Etihad Airways Abu Dhabi Grand Prix – Vorschau

Ein letztes Rennen im Jahr 2019. Der Abu Dhabi Grand Prix ist das letzte Kapitel einer schier unglaublich langen Saison, die uns Momente der Freude, aber auch Lektionen bescherte. Wir konnten Ergebnisse feiern und die Geschichtsbücher unseres Teams um weitere Kapitel erweitern – das letzte muss allerdings noch geschrieben werden.

Nach Yas Marina kommen wir in Hochstimmung. Der Grand Prix von Brasilien brachte unserem Team das beste Ergebnis – nicht nur mit Blick auf die laufende Saison, sondern insgesamt seit dem Jahr 2009. Das war der süße Lohn für harte Arbeit, die das gesamte Team zuvor geleistet hatte. Doch wir wollen uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen. Wir werden auf dem Ergebnis von Interlagos aufbauen und wollen noch besser werden, um die Saison vor Beginn des arbeitsreichen Winters stilvoll zu beenden.

Wir kommen auch mit einer Mission nach Yas Marina. Ein Kampf, der noch vor wenigen Wochen unmöglich schien, steht nun an, und er ist völlig offen: Platz sieben im Konstrukteurs-Championat liegt zwar noch in einer gewissen Ferne, ist aber ein durchaus erreichbares Ziel. Für diesen Rang werden wir alles geben: Falls wir ihn verpassen sollten, werden wir zumindest wissen, dass wir alles uns mögliche getan haben.

Keine Überraschung darf ausgeschlossen werden. Schließlich ist es – wie jedermann weiß – der letzte Akt, in dem sich unglaubliche Dinge abspielen.

Frédéric Vasseur, Team Principal Alfa Romeo Racing und CEO Sauber Motorsport AG:
„Nach Abu Dhabi kommend, stehen wir immer noch unter dem Eindruck des großartigen Resultats, das wir im letzten Rennen erzielten. Es wird wichtig sein, diesen guten Spirit für das Saisonfinale, bei dem so viel auf dem Spiel steht, in positive Energie umzuwandeln. Unabhängig vom siebten Platz in der Weltmeisterschaft müssen wir an diesem Wochenende auf jeden Fall ein gutes Ergebnis anpeilen. Es ist wichtig, die Saison gut zu beenden, um diesen Schwung in die Wintermonate und das Jahr 2020 mitzunehmen.“

Kimi Räikkönen (Startnummer 7):
„Ich freue mich auf das letzte Rennen der Saison in Abu Dhabi. Das Abschneiden in Brasilien brachte für jeden im Team eine riesige Portion Selbstvertrauen. Darauf wollen wir aufbauen und die Saison gut beenden. Natürlich freue ich mich darauf, anschließend einige freie Tage genießen zu können, aber im Moment steht das Rennen dieses Wochenendes voll im Fokus: Wir wissen, dass wir ein gutes Ergebnis erzielen können und werden alles Notwendige tun, dies zu realisieren.“

Antonio Giovinazzi (Startnummer 99):
„Dieses Wochenende markiert das Ende meiner ersten kompletten Formel 1-Saison, aber noch möchte ich keine Jahresbilanz ziehen. Noch haben wir ein wichtiges Rennen vor uns, und wir sind fest entschlossen, anlässlich dieses Rennens bestmögliche Arbeit zu leisten. Abu Dhabi ist eine weitere Rennstrecke, auf der wir ein gutes Resultat erzielen können, und beim letzten Mal zeigten wir, dass wir im vorderen Mittelfeld mitmischen können. Also hoffen wir, dass wir die Saison mit einem weiteren starken Rennen beenden können.“