Juli 12, 2019

Alfa Romeo Racing F1 Esports Team: Bekanntgabe der neuen Fahrer

Alfa Romeo Racing F1 Esports Team verpflichtet Star-Fahrer für die F1 Esports Challenge

Das Alfa Romeo Racing F1 Esports Team erweiterte seine Mannschaft für den Kampf um den Titel der Esports-Serie um Daniel Bereznay, den Vizemeister der Meisterschaft im Jahr 2018.

Bereznay, der zuletzt für das Mercedes Esports Team antrat, schließt sich dem Alfa Romeo Racing F1 Esports Team an, um mit seinem neuen Team die oberste Stufe des Podests zu erreichen. Er wird gemeinsam mit Baldwin antreten, der das e-Race of Champions sowie die Le Mans Esports Series gewann und 2019 in der Esports Series debütiert. Zudem begrüßt das Team Salih Saltunc, der dem Team half, bei der allerersten Konstrukteurswertung den dritten Platz zu erobern und in Hockenheim einen Sieg einzufahren.

Die neuen Regeln für die 2019er F1 Esports Series erlauben während des gesamten Rennens die Kommunikation zwischen Team und Fahrer. Dadurch wird die Rolle des Team-Managements in diesem Jahr noch wichtiger. Jamie MacLaurin, der als Teamchef zum Alfa Romeo Racing F1 Esports Team zurückkehrt, wird von Aarav Amin unterstützt, der für das Training verantwortlich ist und zudem in leitender Position als Team-Manager fungiert.

Amin zählt zu den weltweit bekanntesten Ersteller von F1-Inhalten auf YouTube. Er bringt eine Fülle von Wissen und Erfahrungen aus erster Hand ins Team ein. Seine neue Perspektive als Content Creator wird dem Team eine kreativere Herangehensweise ermöglichen.

Einen vierten Fahrer wird das Team nach dem Pro Draft, der im Juli in der Londoner Gfinity Arena ausgetragen wird, verpflichten.

„Wir beendeten die Saison 2018 mit einem wirklichen Hoch. Jetzt haben wir vor, mit unseren neuen Mitarbeitern auf dieser Welle aufzubauen. Wir sind davon überzeugt, im gesamten Feld fahrerisch zu den Stärksten zu zählen. Und wir werden alles daransetzen, uns vor Saisonbeginn optimal vorzubereiten, damit wir beim ersten Event in Top-Form antreten“, sagte Esports Team Principal Jamie MacLaurin, und fuhr fort: „Wir haben jetzt einen großen Erfahrungsschatz im Team, und die Mannschaft leistete hinter den Kulissen wirklich gute Arbeit.“

Esports Team Manager Aarav Amin ergänzte: „Ich bin bereit, die neue Herausforderung, die meine Rolle beim Alfa Romeo Racing F1 Esports Team mit sich bringt, anzunehmen. Ich meine, wir sind für diese Saison konkurrenzfähig aufgestellt. Ich hoffe, den Fahrern dank meiner Erfahrung im Bereich Esports während der gesamten Saison behilflich sein zu können.“

Fred Vasseur, Team Principal von Alfa Romeo Racing, sagte: „Unser Team war eine der Erfolgsstorys der letztjährigen Serie. Und hochkarätige Neuverpflichtungen für 2019 zeigen, dass wir uns weiterhin in die richtige Richtung bewegen. Ich freue mich darauf zu sehen, was diese Gruppe junger talentierter Leute in dieser Saison erreichen kann.“

Daniel Bereznay erklärte: „Ich freue mich darauf, mit einem neuen Team in diese Saison zu gehen. Das Alfa Romeo Racing F1 Esports Team ist eine großartige Marke, die es zu repräsentieren gilt. Ich bin bereit, an meine Leistungen aus dem letzten Jahr anzuknüpfen und auch dazu, uns zu helfen, dem Team das erste F1 Esports Championat zu sichern.“

James Baldwin fügte hinzu: „Dies ist mein erstes Jahr in der F1 Esports Serie und ich glaube, dass mir meine Fähigkeit, mich an neue Spiele anpassen zu können, in dieser neuen Saison gute Dienste leisten wird. Wir sind stark aufgestellt, und ich kann es kaum erwarten loszulegen.“

Salih Saltunc sagte: „Wir hatten im Vorjahr eine starke Saison, und jetzt sind wir entschlossener denn je, die Meisterschaft nach Hause in die Schweiz zu bringen. Wir nutzten unseren reichen Erfahrungsschatz auf und neben der Strecke und sind nun bereit, auf einen höheren Level zu kommen, um an die Spitze zu gelangen.“