April 23, 2021

Sauber-Engineering-Know-how geht in Imola mit dem Alfa Romeo GTAm auf die Strecke

Sauber Engineering half dabei, den neuen Alfa Romeo GTAm, eine Ikone des italienischen Designs, an einen der historischsten Orte des italienischen Motorsports zu bringen, das Autodromo Enzo und Dino Ferrari in Imola.

Der GTAm, der neueste Supersportwagen von Alfa Romeo, war der besondere Gast des Alfa Romeo Racing ORLEN Teams in der Boxengasse, neben den Fahrern Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi, deren Rennanzüge die Biscione-Insignien der italienischen Marke tragen.

Der GTAm teilt mit seinem Motorsport-Cousin, dem C41, nicht nur das Branding: Die neue Alfa Romeo Limousine verkörpert das Know-how aus über 50 Jahren Rennsport auf höchstem Niveau. Sauber Engineering, Teil der Sauber Gruppe, war direkt an der Konstruktion, Optimierung und Produktion der Kohlefaserkomponenten im GTAm beteiligt. Sauber konzentrierte sich auf die Teile mit der höchsten aerodynamischen Wirkung, wie die neue Front-Stoßstange und den verstellbaren Frontsplitter, die Seitenschweller, den Diffusor, den Spoiler des GTA und die Aerodynamik des GTAm.

Die Expertise von Sauber Engineering half dabei, Formel-1-Technologie auf High-End-Straßenautos zu übertragen, wobei das Know-how des Unternehmens bei leichten Kohlefaserteilen ein entscheidendes Element dieser Zusammenarbeit war. Es ist eine Partnerschaft, die dem Endprodukt zugutekommt – etwas, das sich auf viele andere Bereiche des Marktes übertragen lässt, in denen Sauber Engineering eine immer größere Rolle spielt.